EINE DOKUMENTATION
© Copyright 2000 - 2018 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten Drei Annen Hohne Ost Drei Annen Hohne Ost
Am 1. Mai 1907 entstand der in Normalspur gebaute Bahnhof Drei Annen Hohne Ost der Halberstadt Blankenburger Eisenbahn- Gesellschaft (nicht zu verwechseln mit dem Schmalspurbahnhof Drei Annen Hohne der HSB). Er verband Drei Annen-Hohne mit Elbingerode. Die 4,16 km lange Stichbahn sollte den Ausflugsverkehr auf den Brocken ermöglichen und die Einnahmen verstärken. Ein Personentunnel zwischen beiden Bahnhöfen ermöglichte einen sicheren und kurzen Übergang für die Reisenden zur Brockenbahn der Nordhausen- Wernigerode Eisenbahn. Am 31. Dezember 1911 wurde der Güterverkehr durch ein Verbindungsgleis zur Schmalspurbahn eröffnet. Im Bahnhof gab es ein Haupt-, Umfahr- und Ladegleis sowie zwei Umladegleise zur Schmalspurbahn. Die Strecke nach Elbingerode wurde am 1. Dezember 1965 stillgelegt und die Gleise zurückgebaut.      
Bilder Drei Annen Hohne Ost
Bahnhof von 1907
Luftaufnahme
Bahnhof 1907
Tunnel Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >