© Copyright 2000 - 2016 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Weingarten (Baden)
Am 10. April 1843 wurde der 54,14 km lange Streckenabschnitt von Heidelberg über Weingarten nach Karlsruhe in Betrieb genommen. Gebaut wurde die Strecke von der Badischen Staatsbahn. Die Spurweite der Strecke betrug nach dem Bau 1.600mm. 1854 und 1855 wurden die Gleise auf Regelspur umgebaut. Der Bahnhof Weingarten ist ein klassischer Durchgangsbahnhof seiner Zeit. Wie man an der Lithografie erkennt, kamen die Anbauten an beiden Seiten erst später hinzu. Auch die Rundbögen über den Fenstern in Obergeschoss wurden geändert. 1911 eröffnete auf der Bahnhofstraße das kaiserliche Postamt.
Bilder Weingarten
Luftaufnahme
Mannheim - Konstanz
Z Bahnhof iel
Bahnhof von 1843 (aus Litho)
Die Eisenbahn “kam” am 10. April 1843 nach Weingarten. Also acht Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Weingarten hatte zu diesem Zeitpunkt ca. 2.100 Einwohner (Ende 2014 waren es 10.071 Einwohner).  
nach oben  >