EINE DOKUMENTATION
© Copyright 2000 - 2018 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Am 11. Mai 1872 bekam Wernigerode einen Eisenbahnanschluss von der Magdeburg-Halberstädter Eisenbahn. Der damalige Bahnhof war ein einstöckiger Fachwerkbahnhof. Für Fürst Bismark baute man eine eigene Fürstenwartehalle mit Bahnsteig. 1910 wurde das Empfangsgebäude umfangreich erweitert. 1938/39 wurde das Empfangsgebäude der Schmalspurbahn abgerissen, dafür wurden die Gleise unmittelbar vor den Normalspurbahnhof verlegt. Als Empfangsgebäude war der vorhandene Pavillon gedacht. 1949 übernahm die Reichsbahn die Schmalspurbahn. Bis 1963 wurden in Wernigerode Güter zur Schmalspurbahn umgeladen. Bis 1972 fand man im Bahnhof auch Dreischienengleise. 1992 wurde der Hausbahnsteig saniert und 1993 die Schmalspurbahn privatisiert. Zwischen 1994 und 1997 renovierte die Bahn AG das Bahnhofsgebäude und 1998/99 den Fürstenpavillon.
Luftaufnahme
Wernigerode
Bahnhof 1879
Bilder Wernigerode
Halle - Bad Harzburg
Wenigerode - Harzquerbahn Wernigerode - Wernigerode HSB Bahnhof 1879 Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >