© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Wertheim
Am 15. Oktober 1866 wurde die erste Eisenbahnstrecke von Hochhausen an der Tauber nach Wertheim von der Badischen Staatseisenbahn in Betrieb genommen. Wertheim war Grenzstadt nach Bayern und Endstation der Strecke aus Richtung Lauda. Erst am 1. Oktober 1881 wurde eine Verbindung nach Lohr in Betrieb genommen. Obwohl der Bau dieser Strecke bereits 1863 zwischen Bayern und Baden beschlossen wurde, zögerte Bayern den Bau bis 1881 hinaus. Erst der Bau einer Mainbrücke verband die Tauberbahn mit der Ludwigs-West- Bahn. Der Bahnhof Wertheim wurde zur gemeinsamen Wechselstation. Neben einer Wasserstation baute man zwei Wasserkräne. Ein zweiständiger Lokschuppen, eine Dienstwohnung und ein Gebäude für den Weichenwärter ergänzten die Bahnhofsbauten. Das 1868 errichtete provisorische Empfangsgebäude wurde bis 1968 genutzt. Es bestand aus Teilen des alten Mannheimer Bahnhofs.  Erst 1971 stellte man das heutige Empfangsgebäude fertig. Die Verbindung nach Lohr wurde 1979 stillgelegt und zurück gebaut.
Bilder Wertheim
Bahnhof 1868
Luftaufnahme
Bahnhof 1868
Taubertalbahn
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >