© Copyright 2000 - 2018 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Die „Wiesbadener Eisenbahn- Gesellschaft“ eröffnete am 11. August 1856 die „Nassauischen Rheintalbahn“ von Wiesbaden nach Niederlahnstein. Im ursprünglich verputzten mit Fugenschnitt versehenden Empfangsgebäude gab es einen Warteraum und eine Schalterhalle mit Fahrkartenschalter. Im Obergeschoss befanden sich Wohnräume. Der Bahnhof verfügte auch über einen Güterschuppen für den Stückgutverkehr. Es gab Anschlussgleise zum nahen Industriegebiet sowie zum Hafen. 2014 endeten die Rückbaumaßnahmen einiger Gleise im Bahnhof. Der Bahnübergang wurde mit einer automatischen Sicherung versehen. Dadurch bedingt konnte das Stellwerk außer Betrieb genommen werden. Das Empfangsgebäude wurde von der Deutschen Bahn AG verkauft. Das Gebäude ist ein Hessisches Kulturdenkmal.
Wiesbaden-Schierstein PANORAMA
Wiesbaden - Niederlahnstein
Bilder Wiesbaden-Schierstein
Luftaufnahme
G leistrasse G Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >