© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Wuppertal-Loh
Am 15. September 1879 wurde die 57,27 km lange Eisenbahnverbindung der Wuppertaler Nordbahn von Düsseldorf-Derendorf-Blockstelle bis nach Dortmund Süd von der Rheinischen Eisenbahn- Gesellschaft eröffnet. Der Bahnhof hieß 1880 noch Unter- Barmen RhE und 1897 dann Barmen-Loh. Nach der Eingemeindung zur Stadt Wuppertal bekam der Bahnhof seinen heutigen Namen. Das Empfangsgebäude hatte ursprünglich eine Schieferfassade. Am 29. Januar 1894 eröffnete die Kleinbahn “Loh-Schlachthof-Hatzfeld” den ersten Bahnstrecken Abschnitt von Loh nach Schlachthof. Die Weiterführung der Strecke nach Hatzfeld wurde am 1. September 1911 fertiggestellt. 1980 wurde die Stichbahn nach Hatzfeld stillgelegt. Am 27. September 1991 erfolgte die Betriebseinstellung auf der gesamten Wuppertaler Nordbahn. 2009 wurde der Bahnhof vom Sozialverein Tacheles e.V. günstig erworben, der es bis heute nutzt.
Bilder Loh
Luftaufnahme
Wuppertaler Nordbahn
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >