© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Wuppertal-Oberbarmen
Am 9. Oktober 1847 eröffnete die Bergisch-Märkische Eisenbahn- Gesellschaft ihren ersten Abschnitt der Eisenbahnstrecke von (Wuppertal) Elberfeld nach Schwelm. Der Bahnhof eröffnete am gleichen Tag unter der Bezeichnung Barmen-Rittershausen. Am 1. September 1868 wurde die Bahnstrecke nach Remscheid in Betrieb genommen. Der 3. Februar 1890 war der Eröffnungstag der Bahnstrecke nach Wichlinghausen. Am 1. März 1911 folgte die Eröffnung der Güterstrecke nach Wuppertal-Langerfeld. Bis 1905 besaß der Bahnhof eine Betriebswerkstätte. 1930 benannte die Reichsbahn den Bahnhof in Wuppertal-Oberbarmen um. Die Wuppertaler Schwebebahn hat ihre Endstation gegenüber dem Bahnhof. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Bahnhof stark zerstört. Beim Wiederaufbau verwendete man noch Teile des alten Empfangsgebäudes. Durch die Umbauarbeiten für den S-Bahn Betrieb 1882 begann auch der Neubau des Bahnhofsgebäudes. Die Gleisanlagen wurden weitgehend zurückgebaut.  
Bilder Barmen-Rittershausen
Luftaufnahme
Barmen-Rittershausen um 1906
Auswahl zur Streckenverfolgung für Wuppertal-Oberbarmen Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >