© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Wuppertal-Vohwinkel
Der Bahnhof Vohwinkel wurde von der Düsseldorf-Elberfelder Eisenbahn-Gesellschaft am 10. April 1841 eröffnet. Er liegt an der Bahnstrecke von Düsseldorf nach Elberfeld (Wuppertal Hbf).  Mit Eröffnung der Prinz-Wilhelm- Eisenbahn am 27. Dezember 1847 ist Vohwinkel zum Eisenbahnknoten geworden. Diese Bahnstrecke führte nach Essen Überruhr. Das erste, im klassizistischen Stil erbaute, Empfangsgebäude wurde 1873 durch ein Neues weiter westlich gelegenes Gebäude ersetzt. Das heutige Stationsgebäude wurde weiter östlich versetzt, 1908 in Betrieb genommen. Die Bahnanlagen erweiterte man 1847. Ausgedehnte Güteranlagen und ein zehnständiger Ringlokschuppen rundeten das Bild ab. Zwischen 1868 und 1892 erweiterte man die Bahnanlagen nochmals. In dieser Zeit entstand der Keilbahnhof Vohwinkel. 1873 kam noch die Wuppertaler-Nordbahn, die nach Dortmund-Süd führte und 1897 die Korkenzieherbahn nach Solingen dazu. Seit 1903 beginnt in Vohwinkel auch die Wuppertaler Schwebebahn. In den 1960er Jahren ging der Güterverkehr zurück. 1965 wurde die Strecke von Düsseldorf nach Hagen elektrifiziert. Im Jahr 2002 eröffnete die neue S- Bahn Linie nach Essen. 2014 wurde der Bahnhofsvorplatz umgestaltet.        
Bilder Vohwinkel
Luftaufnahme
Bahnhof um 1890
Bahnhof um 1900
Auswahl zur Streckenverfolgung für Wuppertal-Vohwinkel Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >