© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Am 1. Oktober 1875 wurde das Teilstück der Eifelstrecke von Hürth-Kalscheuren nach Euskirchen für den Bahnverkehr freigegeben. Die Gesamtstrecke von Köln nach Trier der Rheinischen Eisenbahn-Gesellschaft wurde am 1. Oktober 1875 für den Bahnverkehr freigegeben. Das Empfangsgebäude wurde von Hermann Schmalenbach entworfen und im Jahr 1874 zusammen mit den Bahnhofsanlagen fertiggestellt. Die preußische Staatsregierung übertrug 1875 Schmalenbach die Bauleitung für die Gesamtstrecke nach Trier. Ende 2016 baute die Deutsche Bahn AG die Gleisanlagen zurück, sodass Weilerswist zum Haltepunkt zurückgestuft wurde. Das Empfangsgebäude steht unter Denkmalschutz.
Weilerswist Z Bahnhof iel
Bilder Weilerswist
Bahnhof von 1875
Luftaufnahme
Bahnhof von 1875 PANORAMA
Eifelstrecke
nach oben  > nach oben  >